Ihr Fachhändler rund ums Büro

Aktuelle Meldungen

WLAN-Anbieter müssen nicht mehr haften

Das liegt unter anderem daran, dass sich aufgrund der derzeitigen Rechtslage Anbieter von Hotspots nicht sicher sein können, für Rechtsverstöße ihrer Kunden im Internet –etwa unberechtigtes Anbieten von Musik, Filmen oder Computerspielen –nicht verantwortlich gemacht zu werden.Die Gesetzesänderung stellt klar, dass sich diese Diensteanbieter auf das sogenannte Haftungs-privileg berufen können. Es bewirkt, dass diese Diensteanbieter für Rechtsverletzungen anderer nicht schadensersatzpflichtig sind und sich nicht strafbar machen. Das Haftungsprivileg ist ein wesentlicher Bestandteil der europäischen Richtlinie über den elektronischen Geschäfts-verkehr.Zudem wird klargestellt, dass der WLAN-Anbieter nicht als Störer auf Beseitigung und Unterlassung in Anspruch genommen werden kann. Dafür muss er sein WLAN angemessen gegen den unberechtigten Zugriff sichern und die Zusicherung des Kunden einholen, dass der keine Rechtsverletzungen begehen werde.

Urheberrechtsverletzungen stärker verfolgen

Daneben zielt das Gesetz auf eine verbesserte Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen. Hostprovider -also Anbieter, die fremde Inhalte für Dritte speichern –sollen sich dann nicht auf das Haftungsprivileg berufen können, wenn ihr Geschäftsmodell im Wesentlichen in der Verletzung von Urheberrechten besteht.

24.06.2016

Quelle: IHK, Stuttgart

 

Klimaschutz-Information 2015

Toner der KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH ist seit dem 1.Mai 2013 klimaneutral gestellt.
Hierzu wird die entsprechende Menge CO2e* durch KYOCERA im myclimate Gold-Standard-Klimaschutzprojekt „Effiziente Kocher für Kenia“ kompensiert.
Die Klimaschutzorganisation myclimate informiert, dass die Kunden von Peter Hussock Büroausstattung & Service in Summe hierdurch im Jahr 2015 die folgende Menge CO2e* eingespart haben:  16,7 Tonnen CO2e *

Damit hat der KYOCERA Partner durch den Bezug und die Vermarktung des CO2-neutralen KYOCERA Originaltoners dazu beigetragen, die Klimabilanz seiner Kunden zu verbessern.

31.12.2015